Author Topic: Session vom 21. Dezember 2012  (Read 1011 times)

Online Aiming

  • Ambassador
  • ********
  • Posts: 1,825
    • German Sott
Session vom 21. Dezember 2012
« on: December 30, 2012, 05:09:36 PM »
The latest Session from Laura, Ark, and the Chateau Crew - translated to German for you to enjoy! This is the result of the work of the German translation team.

In diesem Thread findet sich die ursprüngliche Diskussion zur Session, wo auch Fragen gestellt werden können.

Quote

Datum der Session: 21. Dezember 2012

Laura, Ark, Belibaste, Perceval, Andromeda, PoB, Ailen, Data, Thorbiorn, Mr. Scott, Kniall, Bubbles

F: (L) Hallo. Eine lange Zeit ohne die Cs! Es ist lange her, nicht wahr?
Wie lang ist es her, seit dem Frühling? (Perceval) Juli.

A: Erhöhung Januar. Cassiopaea hier!

F: (L) Was bedeutet "Erhöhung Januar"? (Perceval) Vielleicht "Ach du
Schande, Januar"! [Engl. Wortspiel, das im Deutschen verloren geht: 'hikes' -
'yikes' AdÜ]

A: Preise.

F: (Perceval) Die Preise erhöhen sich. (L) Wird das eine wirklich bedeutsame Angelegenheit sein?

A: Ja.

F: (L) Warum?

A: Nahrungsmittelknappheit wird offenkundiger, nicht mehr in der Lage es zu verbergen.

F: (L) Haben sie eine bereits bestehende Nahrungsmittelknappheit verborgen?

A: Oh ja!

F: (L) Okay. Irgendetwas weiteres in dieser Richtung?

A: Auf Nahrungsmittelprobleme folgt immer Krankheit.

F: (Andromeda) Krankheit wie die Pest?

A: Schon bald.

F: (L) Nun, gibt es sonst noch etwas in dieser Richtung bevor wir uns auf die Fragen konzentrieren, die wir haben?

A: Falls ihr es nicht bemerkt habt, war heute nicht das Ende der Welt. Jedoch wird ein "Ende" zweifellos kommen, wie wir viele Jahre lang angedeutet haben. Zeit ist niemals konkret. Die Dinge geschehen auch in Schritten und Stadien. Die Hauptschritte beinhalten Dinge wie Attentate, die von den Massen akzeptiert werden. Wenn keine Einsprüche gegen sie erhoben werden, wird dann das nächste Stadium vorbereitet.

F: (L) Was hat das mit dem Ende der Welt zu tun?

A: Du schreibst das Buch, sag du es uns!!!

F: (L) Meint ihr die Dinge, die ich aufgedeckt habe? Die Dinge, die ich während der historischen Nachforschungen für dieses gewaltige Buch das ich schreibe, gelernt habe, in die richtige Richtung gehen?

A: Oh ja!!! Und du schreibst es auch nicht alleine!! Posidonius lag richtig mit dem Training des Geistes. Ein trainierter Geist steht mehr im Einklang mit dem kosmischen Geist.

{Auszug aus dem Text von Teil III der Secret History Serie, der zur Zeit zu etwa 80% fertiggestellt ist:

Für uns hier und jetzt sind die Vorstellungen von Heraclitus, die Posidonius erweitert hat, von größerem Interesse. Da sie auf die Vorstellung hinweisen, dass menschliche Aktivitäten kosmische Aktivitäten reflektieren können oder dass sie von kosmischen Aktivitäten reflektiert werden. Falls das der Fall ist, wenn alles was ist der Kosmische Geist ist und, wie Heraclitus schrieb, alles miteinander verbunden ist und aufeinander einwirkt, dann ist es möglich, die wahrscheinliche Zukunft zu kennen, einfach indem man die Vergangenheit studiert. Doch dazu braucht man die Wahrheit über die Vergangenheit, nicht Geschichten, die durch die Sieger verfälscht wurden. Indem man das ausschließt, wie Posidonius darauf hinwies, könnte die Weissagung Hinweise auf den tatsächlichen Zustand der Realität anbieten. Obwohl das niemals verlässlich ist und die
Interpretation zu einem großen Teil von einer Beachtung vor den Fakten abhängt. Der Arbeit des Suchens nach Beweisen, was Konsistenz und Logik lehrt, und das Verständnis das durch Zusammenfügen der Fakten hervortritt, was zu den Ursachen führen kann.}

F: (L) Nun, da wir gerade beim Thema sind, nehme ich an, dass wir bezüglich der Beweise fragen werden, auf die ich gestossen bin, dass es sehr gut möglich ist, dass eine gewaltige Menge Gold irgendwo in... Die Frage ist: Wurden im Jahr 106 AC wirklich von jemandem 40 Tonnen Gold aus verschiedenen Tempeln und heiligen Orten in der Gegend von Toulouse gestohlen?

A: Nah genug.

F: (L) Nah genug in Bezug auf die Zeit oder nah genug in Bezug auf die Menge?

A: Beides.

F: (L) Und was ist mit dem Ort?

A: Ja.

F: (L) Wurde es von den Individuen gestohlen, die von den historischen Aufzeichnungen vorgeschlagen wurden?

A: Wer denkst du war es?

F: (L) Ich denke, es war Caepio und wenigstens eine Gruppe von römischen Soldaten.

A: Sehr wahrscheinlich.

F: (L) Und er beabsichtigte zurückzukommen um es zu holen, aber er konnte nicht oder tat es nicht? Ist das der Fall? Okay, wir wissen, dass er zurückkommen wollte um es zu holen. Wir wissen, dass er es nie nach Rom schaffte. (Belibaste) Es gibt hier einen Schritt. Du nimmst an, dass er es [das Gold] mitnahm und kurz darauf, und nicht weit weg, versteckte er es. Er beabsichtigte zurückzukommen, doch verlor die Schlacht, oder etwas anderes passierte, und vielleicht ist es immer noch da wo er es anfangs versteckt hatte. Ist das dein Gedankengang? (L) Mehr oder weniger, ja. Nun, hat Caepio es versteckt oder wurde es ihm in der Schlacht mit den … weggenommen... Nun, wir wissen, dass er keine Schlacht mit den Cimbri hatte. (Belibaste) Die zwei Möglichkeiten sind also 1) er versteckte es nahe Toulouse; 2) er brachte es mit den Legionen nach Rom zurück. Also lautet die erste Frage vielleicht, ob er es nahebei versteckt hat? (L) … mit der Absicht zurückzukommen und es zu holen?

A: Ja.

F: (Perceval) Kam er zurück um es zu holen?

A: Nein.

F: (Bubbles) Hat es seitdem irgendjemand gefunden?

A: Nein.

F: (L) Werdet ihr mir irgendetwas darüber sagen?

A: Wir glauben dir vor einigen Jahren Hinweise in diese Richtung gegeben zu haben!

F: (Perceval) Ging das um die Enklave in den Pyrenäen?

A: Nein.

F: (Belibaste) Die Pyrenäen wurden auch erwähnt, doch war das in Verbindung mit Primzahlen. (L) Nein, nein... Ich denke ich weiß worüber sie sprechen.
(Andromeda) Sprechen sie über das Rheinland? (L) Nun, ich denke das Rheinland ist Teil davon, und es gibt ein paar andere Dinge, die sie mir auf sehr spezielle Weise sagten und die mir immer im Kopf geblieben sind. Ich werde sie ausgraben und zusammenfügen müssen. „Ungeahnter Schatz“ … Ich würde sagen, dass 40 Tonnen Gold ein ziemlich ungeahnter Schatz sind! Und wir wissen, dass es kein Gold aus dem Tempel von Jerusalem gab, wie es der Rennes-les-Chateau Unsinn vorschlägt. Wir wissen, dass die Cimbri nicht – oder jegliche andere gallischen Stämme – den Tempel bei Delphi nicht geplündert haben, und … nun, ich würde darauf zurückkommen und diese
Hinweise genau untersuchen müssen und schauen, was sie tatsächlich bedeuten.

A: Nur du wirst es wissen, und es wird nur dann Sinn ergeben, wenn du die Hinweise im Schweiße deines Angesichts freigelegt hast.

F: (L) Es sind also die historischen Recherchen? Es sind die Forschungen, die wir im Augenblick betreiben?

A: Ja.

F: (L) Also sind es alle diese Hinweise in meinem Kopf, die durch die Sessions aus der Vergangenheit kommen, und der Kram in meinem Kopf von all diesen Jahren des Lesens, und der zusätzliche Kram der als Resultat dieser gegenwärtigen Arbeit hervortritt, was es mir ermöglichen wird, den Hinweis zu finden und es zusammenzufügen?

A: Ein trainierter Geist...

F: (L) Das bezieht sich darauf was Posidonius über die Nützlichkeit des Erforschens der Geschichte sagte. Man lernt eine Beachtung für die Fakten, man lernt Logik durch das Zusammenfügen dieser Fakten, und was war der dritte Punkt? (Bubbles) Strukturerkennung? (L) Letztendlich ist es als würde man Strukturerkennung entwickeln, und man lernt auch Disziplin. Es ist eine Disziplin, weil man einige Dinge die man mag, die aber nicht haltbar sind, verwerfen muss. Und weil man Dinge aufnehmen muss, die man
nicht mag, für die aber Beweise da sind, denen man folgt... Praktisch immer dann, wenn man sich bei den Recherchen an einem bestimmten Punkt befindet, kann man dort aufhören, wo man ist und sich in zwanzig verschiedene Richtungen bewegen. Aber man muss sich kontrollieren, das Material kontrollieren, und die richtige Richtung zu wählen ist sehr wichtig. (Perceval) Wissen was eine Sackgasse ist und was keine ist. (L) Ja, so dass man nicht endlos im Kreis läuft. Okay, nichts weiter zu diesem Thema. Oh, was ich fragen will: Perceval, wann kommt Band 2 von Secret History heraus? Weihnachten? (Perceval) Nein, ich weiß nicht... In etwa. Nah! Nah genug! (Belibaste) Perceval macht keine Zeitangaben. (Perceval) Das trifft es ziemlich genau! ['Close enough for horse shoes!' im Engl. AdÜ] (Ailén) Offen. (L) Verstehe... Okay, ich habe hier also einige Fragen. Die erste Frage ist für eine Freundin von uns, die eine Netzhautablösung hat und sehr darunter leidet. Sie schrieb mir und stellte mir einige Fragen darüber, aber ich kann die Nachricht, die sie mir geschickt hat nicht finden. Ich schrieb ihr und fragte sie, aber sie schaffte es nicht, sie rechtzeitig vor der Session herzuschicken. Also würde ich einfach gern generell über ihre Augen fragen. Habt ihr irgendeinen Vorschlag für sie, der ihr Leiden beendet?

A: S*****, du hast seit vielen Jahren Symptome für Probleme gehabt, eine Schnellreparatur ['quick fix' im Engl. AdÜ] ist nicht möglich, besonders mit der Art wie du Entscheidungen in die Länge ziehst, während du von anderen und von deinem Körper schnelle Handlungen erwartest. Geh... Nahe... Hör zu... Schau... Warte... Sei ausdauernd durch die Schwierigkeiten hindurch. Du brauchst hauptsächlich eine sehr strenge Kontrolle deiner Ernährung OHNE Ausrutscher, und gelegentlich Vitamin E und Schlüsselblume. Vor allem anderen muss dein Darm heilen. Das kann Zeit in Anspruch nehmen.

F: (L) Wenn sie also ihren Darm heilt, wird ihr Körper sich irgendwie wieder einrenken?

A: Ja.

F: (L) Und natürlich ist das Heilen ihres Darms Teil ihres Problems. Um seinen Darm zu heilen, braucht man Schlaf. (Perceval) Ernährung wäre die Lösung für beides. (L) Ja, und ich denke nicht, dass sie mit der Ernährung lange genug gearbeitet hat. (Perceval) Ja, jegliche Kohlenhydrate werden ihrem Darm schaden, was ihren Schlaf schädigt, und dann fühlt sie sich nicht wohl und isst mehr schlechte Dinge. (L) Ich begann damit, wann, 2008? Es brauchte wahrscheinlich anderthalb bis zwei Jahre, bis ich wirklich
begann mich besser zu fühlen. Ich fühlte mich ziemlich schnell besser, aber es dauert lange, um all die Schäden rückgängig zu machen.

Die andere Frage, die ich für einen anderen Freund habe: Er hat ein Hagelkorn. Er hat alle möglichen Dinge ausprobiert, und es geht nicht weg. (Belibaste) Was ist das? (L) Es ist wie eine granulare Zyste am Augenlid, deren Öffnung ins Augenlid führt. Sie entleert sich ins Innere des Auges. Also, wie auch immer, was könnt ihr ihm sagen?

A: Nicht viel mehr als du getan hast, und pass auf diese schleichenden und herangeschlichenen kohlenhydrathaltigen „Vergnügen“ auf.

F: (L) Okay, da ist diese Sache mit dem UFO in Denver. Offensichtlich ist es ein UFO, was bedeutet, was ist es?

A: Hyperdimensional, wie wir bereits vorher erörtert haben.

F: (L) Ist das irgendetwas Neues, oder ist es etwas, das bereits seit langer Zeit im Gange ist?

A: Länger als du vermutest.

F: (L) Nun, offensichtlich ist es auf den Kameras nicht zu sehen, außer wenn der Film verlangsamt wird...

A: Wie wir es in der Vergangenheit erörtert haben, ist das typisch.

F: (L) Heißt das, dass wir auf eine Invasion von Aliens zusteuern?

A: Wir haben auch bereits Dichten und diese Art von Dingen behandelt. Euer Planet bewegt sich definitiv durch einen Übergang, worauf all die vielen Dinge, die ihr bemerkt und über die ihr diskutiert, hinweisen. Was jedoch jetzt augenscheinlich ist, ist vorübergehend.

F: (L) Also sind Dinge wie Erdfälle, Vulkanausbrüche, Erdbeben, die seltsamen Geräusche am Himmel, die elektrischen Ladungen... Sind all diese Dinge Symptome dieses Übergangs? Ist es das, was ihr meint?

A: Ja.

F: (L) Und das ist nur vorübergehend?

A: Ja. Und UFOs werden während solcher Übergänge offenkundiger.

F: (Perceval) Warum ist diese Denver-Sache überhaupt ungewöhnlich? (L) Ich habe es auch nicht als besonders ungewöhnlich betrachtet.

A: Es tritt aus und ein über ein "Zeitschloss".

F: (L) Es gibt eine Frage, die ich über diese UFO-Sache stellen möchte. Was ich dem entnehme, was ihr sagt ist, dass diese zusätzliche oder exzessive oder hoch sichtbare UFO-Aktivität nur ein vorübergehender oder transitorischer Aspekt ist, während der Planet eine Art von Dichte-Übergang durchläuft? Ist es das was ihr vorschlagt?

A: Ja.

F: (L) Was ist mit dieser Invasion, die geschehen sollte, für, wie war das? Bis zu 18 Jahre ab 1994? Wann würde das sein? (Kniall) Dieses Jahr. (L) Jeden Moment. Was ist also mit dieser Invasion?

A: Falls ihr es vergessen habt, wir haben euch einmal die symbolische Natur der Kommunikationen zwischen Dichten erklärt. Außerdem, falls du deine eigenen Worte vergessen hast: Wer braucht Aliens, wenn wir Psychopathen haben? Und wie viele Hinweise sind euch gegeben worden? Die Quintessenz ist, dass ihr bereits invadiert geworden seid!

F: (Perceval) Alien Zombies... (L) Aliens sind hyperdimensional, also tun nicht wirklich... (Andromeda) Invadieren... (L) Sie sind bereits eingedrungen! (Perceval) Durch ihre Stellvertreter, die Psychopathen. (Perceval) Als sie 1994 über eine Invasion sprachen, haben sie tatsächlich von einer Übernahme oder einem Aufzwingen von psychopathischen Ideen gesprochen. (L) Also war 9/11 im Grunde so etwas wie die Invasion?

A: In der Tat, und sogar das Benutzen von supergeheimer Technologie.

F: (Kniall) Das ist interessant, weil es eine Session gab, in der sie beschrieben haben, dass das was am WTC geschehen war, eine Kuppel des Zeitschlosses war oder so etwas in der Art. Und sie haben gerade in Bezug darauf ein "Zeitschloss" erwähnt. (Ailén) Aber warum werden sie während einer Zeit des Übergangs sichtbarer?

A: Schwierig die passenden Frequenzen zu kontrollieren, wenn die Frequenzen der mehrstufigen Umgebung sich ständig verändern.

F: (L) Da war noch etwas über das ich fragen wollte. (Andromeda) Was war dieser brummende Ton, den wir alle vor einiger Zeit hinten im Büro gehört haben?

A: Elektrische Ladung.

F: (L) Warum können wir solche Dinge nicht messen?

A: Alles weitere, einschließlich der Instrumente, befindet sich innerhalb des Systems.

F: (Perceval) Sie sagten elektrische Ladung... (L) Dann kann man nicht feststellen, dass eine Ladung sich von irgendetwas unterscheidet... (Perceval) Was wir im Büro hörten, kam vom Verstärker des Computers, aber... (Mr. Scott) Naja, aber wenn man die elektrische Spannung zwischen etwas und der Erde misst, wenn die Spannung von beiden erhöht ist, dann wird die Spannung dieselbe sein. Aber die Gesamtladung von beiden kann viel höher liegen. Man kann es aber nicht feststellen, weil man ein Gerät benutzt, das nur den Unterschied zwischen zwei Punkten messen kann. (L) Belibaste, wie lautet deine Frage über die Erdung [Engl. 'grounding' - AdÜ] des Begleitsterns, die du zuvor erwähnt hast? (Belibaste) In einer früheren Session wurde gesagt, dass sich der Begleitstern nähert, was eine Erdung der Sonne induziert. Ich wollte einfach genauer wissen, wie diese Erdung vor sich geht. Gibt es zum Beispiel eine Art von elektrischer Verbindung zwischen der Sonne und dem Begleitstern? Und falls ja, welche Art von Strom durchfährt diese zwei Himmelskörper?

A: In der Tat, aber das ereignet sich „außerhalb“ des Systems.

F: (Belibaste) Das hast du auch gesagt, Ark. Dass es eine Art Wurmloch ist...

A: Wurmloch ist gut!

F: (Belibaste) Auf der Ebene der Sonne, können wir sagen, dass der Grund für diese Erdung die Reduzierung der positiven Gesamtladung ist?

A: Ja.

F: (Belibaste) Okay, diese reduzierte positive Ladung induziert ein reduziertes Feld, das die Gravitation verstärkt?

A: Ja.

F: (Belibaste) Und dieser Gravitationsanstieg erklärt, warum weniger Sonnenwinde von der Sonne ausgestoßen werden, obwohl es einen Anstieg an Kometenaktivität gibt?

A: Ja.

F: (Belibaste) Okay, das dachten wir uns. (L) Nächste Frage? (Perceval) Sie machten eine Bemerkung über die Attentate. Sie bezogen sich darauf, dass große Schritte wie Attentate sind, die von den Massen akzeptiert werden. Ist es das, was das Sandy Hook Massaker war?

A: Nun, wir dachten an Dinge wie JFK, RFK, John Lennon, Diana, und andere Berühmtheiten. Natürlich war die Sandy Hook Affaire eine Art Attentat, jedoch mehr entlang der Linie von PsyOps, die ein Ziel verfolgen.

F: (Perceval) Ihr habt gesagt, dass es mehr entlang der Linie von PsyOps mit einem spezifischen Ziel war…

A: Erinnert die Leute daran, wie sehr sie ihren Kanzler und seine Kumpanen brauchen!

F: (L) Wie die Szene in „V for Vendetta”. (Perceval) Wie viele Individuen waren am Mord dieser Menschen an der Sandy Hook beteiligt?

A: 5

F: (Perceval) War der jüngere Typ, Adam, involviert? Hat er jemanden erschossen?

A: Er schoss, doch traf er etwas???

F: (L) Ich würde sagen, sie haben ihn involviert. Sie hatten ihn gedankenkontrolliert oder hypnotisiert, er hatte ein Waffe in seiner Hand, ihr versteht... Zweifellos drückt er den Abzug und schießt. (Belibaste) Wie Sirhan Sirhan. Er hatte geschossen, war aber nicht der wahre Killer. (L) Er war da und machte viel Lärm. Wie das französische Militärdesaster, als sie sich vor der Öffentlichkeit aufspielten und Platzpatronen benutzen sollten, und jemand scharfe Munition hatte. Nun, er könnte Platzpatronen gehabt
haben. (Perceval) Hatten die Leute, die Sandy Hook planten, hatten sie einen Plan seinen Bruder Ryan einzubeziehen?

A: Nicht unbedingt.

F: (Perceval) Hat keiner der Angestellten, die überlebt haben oder irgendjemand sonst gesehen, dass fünf Personen da waren und nicht nur eine?

A: Nein. Doch selbst wenn, erinnert euch ans Pentagon und Flug 77.

F: (L) Ich würde sagen, dass die, die sie tatsächlich gesehen haben, tot sind. Sie waren diejenigen, die umgebracht wurden. (Perceval) Und die Leute, die das getan haben, sind sie Teil einer offenkundigen US-amerikanischen Regierungsagentur, wie das CIA oder so? Oder handelt es sich um etwas Finstereres und Versteckteres?

A: Finster ist richtig. Übrigens, 5 Leute schließt Unterstützung mit ein, nicht jeden sichtbaren Schützen.

F: (Perceval) Es war ziemlich krank. (L) Genau wie 9/11. Genau wie JFKs Ermordung. Und Bobby Kennedys. Und auch Martin Luther Kings. Genau wie Dianas. Und genau wie John Lennons. (Perceval) Ich weiß, aber du redest davon 20 sechs Jahre alte Kinder zu erschießen. (L) Nun, schau was sie hier in Frankreich getan haben, Mohammed  Merah. (Perceval) Aber das ist einfach... Es sind 20. (L) Wie viele wurden da oben in Norwegen getötet? (Thorbiorn) 78 glaube ich. Ja, bei der Breivik Schießerei, wie viele
Schützen gab es dort? (L) Naja, dieser war so ziemlich ein Verrückter, weil sie ihn vor Gericht gestellt haben. Wenn sie jemanden vor Gericht stellen, dann gewöhnlich deshalb, weil es ein Verrückter ist. Wenn der Schütze tot ist, kannst du wetten, das sich etwas anderes abgespielt hat. (Ailén) Nun, Sirhan... (Perceval) Es besteht eine Ebene von persönlicher Verwicklung... Nun, ich sollte nicht überrascht sein. (L) Naja, ja, warum sollte überhaupt jemand von uns überrascht sein? Das ist die Sache. (Thorbiorn) In Bezug auf Breivik hat es einige Gerüchte gegeben, dass andere Leute involviert waren. Er wurde als der einzige hingestellt. (Belibaste) 78 sind viele, um von einer Person erschossen zu werden. (L) Ja. Vielleicht sollten wir fragen. War jemand anderes in der Breivik Schießerei involviert?

A: Außer Sicht, ja.

F: (Perceval) Scharfschützen. (Belibaste) Zielfernrohre und Gewehre...

A: Übungslauf!

F: (Andromeda) Am selben Tag von Sandy Hook, und am darauffolgenden, gab es viele andere Angriffe. Das Aufschlitzen von Schulkindern in China, und ein paar andere Leute mit Teppichmessern, und der Typ, der aufgegabelt wurde, der 47 Waffen hatte und behauptete, dass er ein Schulmassaker oder soetwas vorhabe. Was war mit diesen Dingen?

A: Alle dieser Arten von Ereignissen werden von HAARP „abgedeckt“ und können nicht willentlich eingeschränkt werden.

F: (L) Also in anderen Worten schalten sie das HAARP-Ding ein, um mit den Gehirnen der Leute herumzupfuschen. Während ihre Gehirne alle zu Brei werden, begehen sie ihre Taten. Und natürlich, mit dem angeschalteten Ding, das die Hirne der Menschen verwirrt, dann fahren die, die sich bereits am Abgrund befinden oder empfänglich sind, zusammen mit den Zielen vollends aus der Haut. Ist es das?

A: Exakt.

F: (Andromeda) Was ist mit all den Zufällen mit dem Batman Film, dem Verweis auf Sandy Hook im Batman Film? (Perceval) Ist das so etwas wie das 9/11 Massenbewusstsein, das sich selbst Signale gibt?

A: Ja. Der kosmische Geist schickt viele Hinweise, doch wer hört zu? Und ihr wisst, was das Resultat davon ist, nicht zuzuhören!

F: (Perceval) Es schreit dich sehr laut an! (Kniall) Am 13. September wurde etwas hauptsächlich über Arizona und New Mexiko gesehen. Es wurde behauptet, dass die US-Armee Test-Raketenstarts durchführte, eine Art Starthilfsrakete, und danach feuerten sie zwei Patriot-Geschosse ab, um sie herunterzuschießen. Ich schrieb einen Artikel darüber, in dem ich vorschlug, dass es sich um das Cover-up eines Himmelereignisses handelt? (Perceval) War es ein Feuerball?

A: Ja.

F: (Andromeda) Was ist mit den Gasleck-Explosionen in Indiana? (L) Oh, ja! (Perceval) Was verursachte die? Das ist die Frage. So kurz wie ich sie hinkriege. [Gelächter]

A: Es war kein Gasleck!

F: (Perceval) Also wurde es beispielsweise von einem Feuerball verursacht? Einem Weltraumgestein?

A: Nah.

F: (Perceval) Ein Mikro-Feuerball? (L) Nun, ich denke nicht, dass das der Fall ist. Ich denke, es ist wahrscheinlich eher so etwas wie ein Kometenfragment? (Perceval) War es eine Entladung von einem Kometenfragment?

A: Luftdetonation, aber sehr niedrig und stark aufgeladen.

F: (Perceval) Etwas im Universum mochte diese beiden Häuser nicht.

A: Es waren nicht die Häuser, es war der Ort.

F: (Perceval) Etwas im Untergrund, das anziehend gewirkt hat?

A: Ja.

F: (Belibaste) Was war es?

A: Ladung.

F: (Belibaste) Elektrische Ladung.

A: Ja.

F: (Belibaste) Aber von unten kommend...

A: Öffnet sich!

F: (L) Hat noch jemand weitere Fragen? (Ark) Okay. Ich habe eine Frage über mein Buch, an dem ich vor einigen Monaten angefangen habe zu arbeiten. Ich mag es. Ich entdecke neue Dinge, und werde es hoffentlich schaffen, es rechtzeitig fertig zustellen. Ab und zu kommt mir jedoch etwas in den Sinn: Handelt es sich nicht um eine untergeschobene Ablenkung von dem was ich vorher getan hatte?

A: Auf keinen Fall! Laura hat mit Moses auch getrödelt!

F: (Ark) Getrödelt? Was meinen sie? (L) Das heißt, dass ich das Buch, an dem ich schreibe, nicht wirklich schreiben wollte. Ich schob es immer und immer wieder hinaus und ich dachte, dass ich eine wirklich schnelle Antwort habe. Dass ich dieses schnelle Buch einfach schreiben und es hinter mir haben würde. Und siehst du was dabei herausgekommen ist? Ich meine, nicht nur 2,000 Seiten an Text, sondern all diese Entdeckungen! Ich meine, wirklich großartige, interessante Dinge. (Ark) Ja, ich meine, es ist bei mir anders, weil es irgendwie immer deine Vorstellung war, dieses Buch zu schreiben. Aber für mich... (L) Nicht so wie ich dieses Buch geschrieben haben. Niemals nicht! Ich spreche ja kaum über Moses!! [Gelächter] Ich musste dann und wann seinen Namen immer wieder erwähnen, um am Ball zu bleiben. Ausreden erfinden, um ihn zu erwähnen! In Ordnung, wenn sonst niemand mehr Fragen hat, ich bin alle.

A: Okay, auf Wiedersehen.

ENDE DER SESSION

« Last Edit: December 30, 2012, 05:15:28 PM by Aiming »

Offline forget-me-not

  • Jedi Master
  • *****
  • Posts: 404
  • (ex-floetus/-need-another-nick)
Re: Session vom 21. Dezember 2012
« Reply #1 on: March 04, 2013, 01:18:17 PM »
Sehr interessant! Danke für die Übersetzung :)
forget-me-not | Earth | third density STS

"The things you own, they end up owning you." (Tyler Durden, Fight Club)

FORGET "I should", forget it all. Replace it by "I LOVE TO DO ...." and skip completely the TIME issue. If you need five lives to accomplish what you WANT, let this be the first of those five. And then, without any "time obligation" or "should stressing" - start it.  First step first. And ENJOY it. And LOVE yourself - take care of yourself.

This is the only thing that the Universe (God?) wants from you, I think.   (Arkadiusz Jadczyk)

Offline Alchemie

  • Padawan Learner
  • ***
  • Posts: 85
Re: Session vom 21. Dezember 2012
« Reply #2 on: June 06, 2013, 06:14:56 PM »
Quote
{Auszug aus dem Text von Teil III der Secret History Serie, der zur Zeit zu etwa 80% fertiggestellt ist:

Für uns hier und jetzt sind die Vorstellungen von Heraclitus, die Posidonius erweitert hat, von größerem Interesse. Da sie auf die Vorstellung hinweisen, dass menschliche Aktivitäten kosmische Aktivitäten reflektieren können oder dass sie von kosmischen Aktivitäten reflektiert werden. Falls das der Fall ist, wenn alles was ist der Kosmische Geist ist und, wie Heraclitus schrieb, alles miteinander verbunden ist und aufeinander einwirkt, dann ist es möglich, die wahrscheinliche Zukunft zu kennen, einfach indem man die Vergangenheit studiert. Doch dazu braucht man die Wahrheit über die Vergangenheit, nicht Geschichten, die durch die Sieger verfälscht wurden. Indem man das ausschließt, wie Posidonius darauf hinwies, könnte die Weissagung Hinweise auf den tatsächlichen Zustand der Realität anbieten. Obwohl das niemals verlässlich ist und die
Interpretation zu einem großen Teil von einer Beachtung vor den Fakten abhängt. Der Arbeit des Suchens nach Beweisen, was Konsistenz und Logik lehrt, und das Verständnis das durch Zusammenfügen der Fakten hervortritt, was zu den Ursachen führen kann.}


Quote
F: (L) Das bezieht sich darauf was Posidonius über die Nützlichkeit des Erforschens der Geschichte sagte. Man lernt eine Beachtung für die Fakten, man lernt Logik durch das Zusammenfügen dieser Fakten, und was war der dritte Punkt? (Bubbles) Strukturerkennung? (L) Letztendlich ist es als würde man Strukturerkennung entwickeln, und man lernt auch Disziplin. Es ist eine Disziplin, weil man einige Dinge die man mag, die aber nicht haltbar sind, verwerfen muss. Und weil man Dinge aufnehmen muss, die man
nicht mag, für die aber Beweise da sind, denen man folgt... Praktisch immer dann, wenn man sich bei den Recherchen an einem bestimmten Punkt befindet, kann man dort aufhören, wo man ist und sich in zwanzig verschiedene Richtungen bewegen. Aber man muss sich kontrollieren, das Material kontrollieren, und die richtige Richtung zu wählen ist sehr wichtig. (Perceval) Wissen was eine Sackgasse ist und was keine ist. (L) Ja, so dass man nicht endlos im Kreis läuft.

Vielleicht nützt Laura als Recherche die Bücher von Holger Kalweit "Die Trilogie der Drachen". Gibt es allerdings nur auf deutsch, soweit ich weiß.
Band 1 http://www.amazon.de/Irrstern-%C3%BCber-Atlantis-glanzvoller-Griechenland/dp/3941956914/ref=pd_bxgy_b_img_y
Band 2 http://www.amazon.de/Herrscht-eine-Echsenrasse-%C3%BCber-Niederschmetternde/dp/3941956930/ref=pd_bxgy_b_img_y
Band 3 http://www.amazon.de/Diktatur-Drachen-Schlangenrasse-Schreckensberichte-Griechenland/dp/3941956922/ref=pd_bxgy_b_img_z
From looking at what we practice and the information available on the forum and how the mirroring process occurs, more often than not how we see and perceive ourselves is different from how we are perceived.  Individuals who are doing the Work and can maintain a degree of objectivity can usually see us better than we see ourselves.
--by Turgon