Session vom 25. März 2017

Learner

The Living Force
FOTCM Member
Here is the German translation of the session from March 25th 2017. As always, please post your comments in the original session thread. Have fun! :-)

Hier ist die deutsche Übersetzung der Sitzung vom 25. März 2017. Postet eure Kommentare bitte wie immer im ursprünglichen Session Thread. Viel Freude! :-)

***
25. März 2017

In den Wochen vor dieser Sitzung hatte ich mich weiter in die Forschung über den Apostel Paulus vertieft und nach Hinweisen gesucht, um zu verstehen, was er dachte und tat und wie uns das mit der Idee namens "Julius Cäsar als Vorbild für Jesus" in Verbindung bringen könnte. Die letzten beiden Paulusbücher, die ich gelesen habe, waren von Troels Engberg-Pedersen, und sie haben mich wirklich aus den Socken gehauen. Alle Ideen finden sich dort vereint. Auch wenn dieser Gelehrte nicht die breitere Sichtweise hat, die ich anwende, war seine Exegese von Paulus Schriften/Denken in Bezug auf stoische Modelle einfach brillant. Es gibt so viele Parallelen zwischen Paulus, den Stoikern, Gurdjieffs 4. Weg und den Cs, dass es wirklich erstaunlich ist. Ich sehe auch die Parallelen zum Zoroastrismus, der jüdisch-christlichen Apokalyptik (vom Zoroastrismus abgeleitet) und der Beschreibung der Cs von Dichten und deren Bewohnern. Am nützlichsten war, dass Troels (man muss einen Kerl mit einem solchen Namen einfach lieben!) ein anschauliches Modell dessen schuf, was die Teilhabe am Stoizismus, am paulinischen Christentum und an Der Arbeit für den Einzelnen bewirken soll, und dass es dabei um die Schaffung von Gemeinschaft auf einer höheren Ebene des Seins geht.

Ich habe viel über all das nachgedacht und mich mit Approching Infinity darüber ausgetauscht - er hat die Bücher auch gelesen - und ich wollte es so schnell wie möglich in die Gruppe einbringen, weil ich es für sehr wichtig hielt und es für viele sehr hilfreich sein könnte. Seit einigen Wochen wollte ich Fragen zu diesen Ideen stellen, und wir sagten die Idee einer Sitzung immer wieder ab, weil der eine oder andere von uns (meistens ich) einfach nicht die Energie dazu hatte. Also sagte ich schließlich gestern Abend, ziemlich spät: "Lasst es uns tun - ich habe das Gefühl, dass ich es wenigstens für eine Stunde oder so tun kann". Nach Rücksprache mit anderen meinten diese, sie könnten es auch tun, und so taten wir es, und hier ist sie [die Sitzung].

Datum der Sitzung: 25. März 2017

Laura, Andromeda und Galatea am Brett

Pierre, Niall, Joe, Chu, Ark, Data, Scottie, Possibility of Being, Opal the Peekaboo-Kitty.

F: (L) Das heutige Datum ist der 25. März 2017. Wir haben heute Abend nur die Heimbesatzung hier, weil wir aus gesundheitlichen Gründen noch keine Sitzung einplanen konnten. [Rückblick auf die Anwesenden] In Ordnung... Lange Zeit kein C! Zumindest für die Konversation... wir haben uns ziemlich häufig unterhalten, während wir die Kristalle verdammt regelmäßig ausgewählt haben!

A: Jetzt ist eine gute Zeit zum Lernen!

F: (L) Und wen haben wir heute Abend bei uns?

A: Frilipiaea von Cassiopaea. Guten Abend! Du hast heute Abend zwei Bücher hierher gebracht, die großartige Einsichten enthalten. Wir können die vielen Fragen in deinem Kopf sehen. Lass uns im Voraus antworten: Ja, es stimmt, dass ein Netzwerk wie vorgeschlagen funktionieren kann. Auch das Modell der persönlichen Transformation ist mit den Modifikationen, wie du sie dir ausgedacht hast, genau richtig.

F: (L) Mit anderen Worten: Ich war bereit, all diese Fragen zu stellen, und ich hatte meine Bücher dabei, und ihr habt mir im Grunde einfach den Wind aus den Segeln genommen! (Lachen)

(Galatea) Nein! Sie haben dir geholfen. Das nennt man helfen.

A: Ja

F: (Joe) Welche Bücher? Wir wissen nicht, wovon ihr sprecht.

(Galatea) Ihr könnt uns alles darüber erzählen, wenn Scottie transkribiert. Ihr könnt es an Scottie schicken, und er kann es hinzufügen.

(L) Okay, ich füge es hinzu. Ich werde die Informationen in das Transkript aufnehmen, damit die Leute wissen, wovon die Rede ist. Okay, ich denke, wir können dann gleich zur nächsten Frage übergehen! (Lachen) Warum habe ich so sehr gelitten? Haben wir diese Frage schon einmal gestellt?

(Galatea) Wahrscheinlich. In vielerlei Hinsicht.

(L) Weil es so ist, wie wir gesagt haben, als wir gestern oder heute darüber sprachen oder wann immer es war... Seit wir dieses Kristallprojekt begonnen haben, ging es mit mir wirklich, wirklich bergab. Ich meine, ich habe Schmerzen und Elend und Infektionen und alle möglichen schrecklichen Dinge erlitten. Es hat mich eigentlich völlig geschafft. Also, ich würde gerne wissen, warum?

A: Wir haben oft genug die letzte Option erwähnt, die ihr diskutiert habt: Angriff. Aber es gibt auch das Element des Gleichgewichts: Um große positive Energien einzubringen, muss es entsprechendes Leiden geben, um als Induktor zu wirken.

F: (Pierre) Das habt ihr während der Diskussion gesagt, dass das vielleicht der Preis ist, den es zu zahlen gilt.

(Joe) Warum wirkt das Leiden als Induktor?

(Galatea) Nun, für das Gleichgewicht, weil es das Leiden braucht, um das Gleichgewicht zu schaffen.

(Pierre) Laura sagte, dass es viele Leute gibt, die über die Vorteile der Kristalle sprechen, damit sie weniger leiden müssen. Scheinbar leidet man (in diesem Fall Laura), damit das Gleichgewicht wiederhergestellt werden kann, sodass die Mitglieder durch das Kristallnetzwerk weniger leiden.

(L) Nun, ich erinnere mich noch an eine andere Sache. Es gibt von Mouravieff etwas über negative Emotionen. Wenn man negative Emotionen beherrschen kann, dann leitet es - er benutzte das Wort "einleiten" - es leitet positive Energie aus den höheren Zentren ein. Ich bin mir nicht sicher, ob ich damit wirklich richtig liege. Holt euch irgendwann euer Exemplar und findet das Zitat. Es wäre interessant zu sehen, was er gesagt hat. Mir kommt das Wort "Induktor" ins Ohr. Jedenfalls... Nun, ihr sagtet einmal: "Vom Feuer kommt Licht", richtig? {Auch gibt es das Element der "Kontaktpotenzialdifferenz"}

(Galatea) Erklärt das auch, warum Andromeda manchmal so müde ist und warum auch ich solche Schmerzen habe?

A: Ja, aber in geringerem Ausmaß.

F: (L) Das liegt daran, dass sie jünger und nicht so zerbrechlich sind.

(Galatea) Ist das der Grund? Nein, ich glaube nicht.

A: Nahe dran

F: (L) Aber nicht genau.

(Galatea) Liegt es daran, dass Laura sich auf irgendeiner Ebene dafür entscheidet, das meiste davon abzubekommen?

A: Ja

F: (Galatea) Du schützst uns. Vielen Dank!

(L) Ah, wunderbar.

(Galatea) "Ah, wunderbar! Ich habe euch Kinder bekommen, damit ich für den Rest meines Lebens leiden kann!" Küsschen, Küsschen, Küsschen!!

(Andromeda) Sind die Probleme, die ich in letzter Zeit oder eigentlich schon lange Zeit habe, auf das Herz bezogen?

A: Nein. Eher auf die Leber. Du solltest dich um deine Leber kümmern.

F: (Andromeda) Und das verursacht die Atemprobleme?

A: Ja.

F: (Galatea) Was haben sie also über ihre Leber gesagt?

(Joe) Sie sollte sich darum kümmern.

A: Ja.

F: (L) Okay, damit sind meine Fragen geklärt.

(Galatea) Okay, die Sitzung ist beendet! Schönen Abend noch!

(L) Hat noch jemand weitere Fragen? Ich bin völlig am Schwimmen, weil meine Bücher jetzt irrelevant sind!

(Galatea) Oh, ich kann genauso gut eine beliebige Frage herausbringen, die ich habe, während wir warten. Ich möchte diese Debatte ein für alle Mal klären. Pierre sagt, dass der Solarplexus die Leitung für die niederen Emotionen ist. Aber ich habe gehört, dass es das Kraftzentrum des Körpers ist. Für welche Energie ist der Solarplexus also da?

A: Du bist näher dran.

F: (Galatea) Wie in mir?

A: Ja

F: (L) Was haben die C's über die Zentren gesagt? Was sagtet ihr über die Chakren?

(Joe) Niedrigere Emotionen sind die...

(Galatea) Das ist der Bauch, das orangefarbene.

(Pierre) Nun, in der buddhistischen Tradition war das Basal-Chakra zwischen den Beinen die Grundenergie...

(Galatea) Das Basal-Chakra befindet sich unterhalb des Bauchnabels und die Wurzel ist der Schritt.

(Pierre) Ja. Das Instinktive ist unter dem Bauchnabel, niedrigere Emotion in der buddhistischen Tradition ist gelb, dann grün für höhere Emotion (das Herz), dann blau für das intellektuelle Zentrum (die Stimme), und...

(L) Ich glaube nicht, dass du Recht hast. Wir müssen es nachschlagen und in das Transkript aufnehmen.

(Pierre) Sie ändern sich, aber sie sagten, das, was das höhere Intellektuelle und das höhere Spirituelle vereint, sei hier. Sie sprachen über den Hirtenhaken.

(Joe) Sie haben nie gesagt, dass der Solarplexus niedrigere Emotion sei...

(L) Schlag es nach, Joe. Schau nach, was die C's gesagt haben.

(Joe geht die Sitzung nachschlagen.)

(Galatea) In Boten der Dämmerung sagen sie auch, dass unser Solarplexus, der unser Kraftzentrum ist, ...

(L) Sie sagten, wir haben etwa 12 Chakren oder so.

(Galatea) An diesen Teil kann ich mich nicht erinnern. Wie dem auch sei, sie sagen, dass man dort seine Kraft bekommt, um einem mit seinen psychischen Fähigkeiten zu helfen, um einen psychischen Schild zu schaffen. Also bräuchte man die Kraft. Es ist wie mit einem Satz Batterien. Ist das Solarplexus-Chakra also so etwas wie der Akkusatz des Körpers?

A: Nahe dran

F: (Galatea) Oh... Könnt ihr bitte versuchen, die Lücken näher auszuführen und sie zu füllen?

A: Wartet auf vorherige Angaben.

[Joe kehrt mit Suchergebnissen zurück...]
Sitzung 13. Juli 2002

F: (A) Nun, ich las in den Transkripten, dass Schlaf für den Menschen notwendig sei, weil er eine Zeit der Ruhe und des Aufladens ist. Sie sagten auch, dass die SEELE ruht, während der Körper schläft. Die Frage ist also: Welche Energiequelle wird angezapft, um sowohl den Körper als auch die Seele aufzuladen?

A: Die Frage muss getrennt werden. Was mit einem beseelten Individuum geschieht, unterscheidet sich von einer organischen Portaleinheit.

F: (L) Ich denke, das bedeutet, dass die Lebensenergie, die in Organischen Portalen verkörpert ist, so etwas wie der Seelenpool ist, der theoretisch für Flora und Fauna existieren soll. Das würde natürlich die auffallende und unerklärliche Ähnlichkeit von Psychopathen erklären, die so gut definiert ist, dass sie sich nur in der Art und Weise voneinander unterscheiden, wie verschiedene Baumarten in der Gesamtklasse der Baumhaftigkeit unterschiedlich sind. Wenn sie also keine Seelen haben, woher kommt dann die Energie, die organische Portale wieder auflädt?

A: Der Pool, den du beschrieben hast.

F: Geschieht das Aufladen des beseelten Wesens von einem ähnlichen Pool her, nur vielleicht aus dem "menschlichen" Pool?

A: Nein - es wird aus dem sogenannten sexuellen Zentrum aufgeladen, das ein höheres Zentrum der kreativen Energie ist. Während des Schlafs wandelt das emotionale Zentrum, das nicht durch das niedrigere intellektuelle Zentrum und das Bewegungs-Zentrum blockiert wird, die Energie vom sexuellen Zentrum um. Es ist auch die Zeit, in der das höhere emotionale und das höhere intellektuelle Zentrum sich von der "[energetischen] Auslaugung" dank der Interaktion der unteren Zentren mit den lästigen Organischen Portalen, die von den unteren Zentren so sehr geschätzt werden, erholen können. Diese Ruhepause allein macht bereits einen Unterschied. Aber darüber hinaus steht die Energie des Sexualzentrums auch den anderen höheren Zentren besser zur Verfügung.

F: (L) Nun, die nächste logische Frage war: Woher bekommt das so genannte "Sexualzentrum" seine Energie?

A: Das Sexualzentrum steht in direktem Kontakt mit der 7. Dichte in seinem "weiblichen" kreativen Gedanken des "Du, ich liebe". Das "Ausatmen" von "Gott" in der Entlastung der Beengung. Das Pulsieren. Instabile Gravitationswellen.

F: Beziehen sich die "Zentren", wie sie von Mouravieff beschrieben werden, überhaupt auf die Idee der "Chakren"?

A: Ziemlich stark. Bei einem Individuum der organischen Varietät werden die sogenannten höheren Chakren "in der Wirkung erzeugt", indem diese Energie von beseelten Wesen gestohlen wird. Das ist es, was ihnen die Fähigkeit verleiht, seelischen Wesen nachzueifern. Das beseelte Wesen nimmt in Wirklichkeit einen Spiegel seiner eigenen Seele wahr, wenn es solchen Wesen "Seelenqualitäten" zuschreibt.

F: Ist dies eine Entsprechung, die am Basal-Chakra beginnt, und sich auf das sexuelle Zentrum bezieht, wie es von Mouravieff beschrieben wurde?

A: Nein. Das "Sexualzentrum" entspricht dem Solarplexus.

Unteres Bewegungs-Zentrum – Wurzel-Chakra

Niedrigeres emotionales [Zentrum] – Sexual-Chakra

Unteres intellektuelles [Zentrum] – Kehl-Chakra

Höheres emotionales [Zentrum] - Herz-Chakra

Höheres intellektuelles [Zentrum] – Kronen-Chakra

F: (L) Was ist mit dem sogenannten siebten Chakra oder dem "dritten Auge"?

A: Seher. Die Vereinigung des Herzens mit dem intellektuellen höheren Zentrum.

[Lauras Anmerkung: Dies würde in der Konfiguration des "Hirtenstabes" den "Kreislauf schließen"].

F: (L) Dann haben die C's also im Grunde genommen eine andere Beschreibung gegeben. Und denkt daran, das sexuelle Zentrum ist die Energie, denn es heißt, man müsse seine Energie aufladen. Das Sexualzentrum wird durch OPs entleert. Das Sexualzentrum entspricht also dem Solarplexus. Das Basal-Chakra befindet sich ganz unten in der Nähe unserer Sexualorgane. Das Sexual-Chakra sind diese Organe.

(Pierre) Unter dem Bauchnabel?

(L) Es ist unter deinem Bauchnabel.

(Galatea) Aber es ist nicht im Schrittbereich.

(L) Ja, und dann ist das Hals-Chakra niedriger intellektuell, das Herz höher emotional und das Kronen-Chakra höher intellektuell. Und als ich dann nach dem 7. oder Dritten Auge fragte, sagten sie, dies sei die Vereinigung des Herzens mit dem höheren intellektuellen Zentrum. Damit schließt sich der Kreis im "Hirtenstab".

(Pierre) Und die Buddhisten sagen etwas anderes.

(L) Und möglicherweise irren sie sich.

(Galatea) Es hat also etwas mit sexueller Energie zu tun, welche die Körperenergie erhöht, die die Fähigkeit erhöht...

(L) Oh ja, es ist die kreative Energie des Kosmos. Okay, du wolltest Fragen stellen, Pierre?

(Pierre) Offiziell besitzen die USA 8.000 Tonnen Gold als Reserve. Wie hoch ist die wahre Zahl?

A: 2300

F: (Pierre) Oh mein Gott, das ist weniger als Frankreich... Offiziell besitzt China 1.800 Tonnen Gold. Aber vielen Quellen zufolge haben sie mehr. Wie hoch ist die tatsächliche Zahl?

A: 3100

F: (Pierre) 2015 wurde auf der Venus von einem "Lächeln", wie sie es nennen, berichtet. Vom Nordpol zum Südpol gab es diesen leuchtenden Bogen. Wissenschaftler haben gesagt, es seien Gravitationswellen. Für mich klingt das wie Quatsch. Es sah aus wie ein Plasmaphänomen. Was war also dieses "Lächeln"?

A: Es war tatsächlich ein Plasmaphänomen, das durch Herannahen einer elektrischen Welle dank der dynamischen Wechselwirkung mit einem Körper des äußeren Sonnensystems, der sich der Sonne näherte, verursacht wurde.

F: (Pierre) Nemesis.

A: Nahe dran

F: (L) Mit anderen Worten, mit jedem anderen Namen...

(Pierre) Ja, nun, wir können es Nemesis nennen. Den Begleiter der Sonne. Letzte Frage: Was ist mit dem Bolzen passiert?

[Unser Pickup hat eine Anhängerkupplung, die von einem großen Bolzen gehalten wird. Dieser ist verschwunden. Der schwer beladene Anhänger hätte sich von dem Pickup gelöst und auf dem Weg zum Deponie-/Recyclingzentrum wahrscheinlich einen schlimmen Unfall verursacht, doch glücklicherweise merkten Niall und Pierre, dass etwas "nicht stimmte" und bemerkten in letzter Minute, dass der Bolzen fehlte. Katastrophe abgewendet, aber ja...]

A: Heißes Thema! Sagen wir einfach "Sabotage".

F: (Galatea) War es einer der letzten Besucher hier?

A: Nicht genau.

F: (L) Ich denke, es muss davon abhängen, was wir einen "Besucher" nennen.

A: Ja

F: (Galatea) War es diese unheimliche Kreatur, von der ich zufällig eine Vision hatte?

A: Möglicherweise. Haltet alle Augen offen!

F: (Pierre) Vielleicht haben wir während des Prozesses Hilfe bekommen. Nialls Intuition half, und selbst ich schaute ein letztes Mal auf den Bildschirm der Rückfahrkamera, als ich bemerkte, dass sich der Anhänger auf und ab bewegte, obwohl er das nicht hätte tun sollen... War es der Kristall im Pickup, der geholfen hat?

A: Ja

F: (Pierre) Wir müssen dankbar sein. Es hätte schlimm werden können.

(Galatea) Ich hatte eine Vision der Kreatur, aber ich habe sie nicht erwähnt, weil ich dachte, es sei nur meine Einbildung. Ich lag im Bett und wollte gerade einschlafen, und plötzlich sah ich sonnenklar ein schwarzes Wesen mit leuchtend roten Augen schweben, das durch das Fenster der Lodge hineinschaute. Es war spät abends, und ich dachte: "Oh, das ist ja unheimlich... SCHNARCH!"

A: Der Schleier wird dünner.

F: (Andromeda) Wann war das?

(Galatea) Das war vor Wochen. Aber da gab es auch den Vorfall, bei dem Athena da war, und das war die Nacht, in der ich durch etwas Heulendes erschreckt wurde, von dem ich glaubte, es gehört zu haben. Ich kam rein, und dann fingen die Hunde an, etwas anzubellen und rannten in die Richtung, aus der ich kam. Ich weiß also nicht, ob das nur eine Kreatur auf dem Feld war, oder etwas anderes. Was war es, was die Hunde in dieser Nacht angebellt haben?

A: Vorbote der vierten Dichte.

F: (Galatea) Gut, dass ich damals von dort abgehauen bin!

(Scottie) Ein Vorbote von VERHÄNGNIS?!

(Galatea) Ein Vorbote von was genau?

A: Dünner werdender Schleier

F: (Galatea) Okay, also der Schleier wird dünner, sodass wir diese Kreaturen sehen können, aber...

(L) Ich schätze, sie sind wie Fensterstürzler. Der Schleier wird dünner, und Dinge gelangen hindurch. Sie tun Dinge. Sie interagieren.

(Data) Ein paar von uns haben von Bären geträumt, und wir hatten in letzter Zeit Verletzungen oder Morde in unseren Träumen. Ist das sozusagen ein Auslesen dieser Energien?

A: Den Bedrohungen begegnen!

F: (Data) "Den Bedrohungen begegnen" bedeutet, sich in den Träumen dagegen zu verteidigen?

A: Ja

F: (Data) Also war es eigentlich Selbstverteidigung, dass ich ein Bär war und einen Tiger getötet habe?

A: Ja

F: (L) Es handelt sich um eine psychische Handlung auf einer anderen Ebene.

A: Ja

F: (L) Gibt es eine Beziehung zwischen diesem Bären und Putin? (Lachen)

A: Nahe dran, dieselbe alte Energie.

F: (Galatea) Es ist im Grunde sowas wie eine Synchronizität, denn das, was in Russland passiert, bewirkt, dass sich diese Dinge auch in unseren Träumen manifestieren, weil es aufwallt.

(L) Ja.

A: Ja

F: (L) Was mich daran erinnert: Ich habe mir meine mütterlichen DNA-Mutationen angesehen. Anscheinend geht mein spezieller Satz an Mutationen auf die Krim zurück. Dort lebten meine mütterlichen Vorfahren. Heißt das also, dass ich im Herzen Russin bin?

A: Ja

F: (Galatea) Babuschka! (Lachen)

(Pierre) Da!

(L) Heißt das nicht Großmutter? (Lachen)

(Galatea) Ich dachte, das bedeutet Kind.

(PoB) Ich habe eine Frage. Was war das für ein merkwürdiges metallisches Geräusch, das ich in der Nacht zuvor gehört habe? War es eine Art Flugzeug, oder war es näher an den Trompetengeräuschen am Himmel dran?

A: Trompete. Erwartet bald mehr.

F: (Niall) Habe ich das vor etwa einem Monat auch gehört? Ich dachte, ich habe Trompeten gehört...

A: Ja

F: (L) Okay, es gibt etwas, das ich euch fragen möchte. Ihr habt in der letzten Sitzung die Bemerkung gemacht, dass zwischen diesem Zeitpunkt und Trumps Amtseinführung etwa 40 Tage liegen, einschließlich der Anmerkung, dass wir schockierende Dinge erwarten sollten, die uns Schauer über den Rücken jagen würden. Rock and Roll, und so weiter... Eine Reihe von Leuten hat sich darüber beschwert, dass es nichts so dramatisch Schockierendes gab.

(Galatea) Ja, ihr seid nur Gerede und keine Show! (Lachen)

(L) Nun, ich finde das ein wenig naiv, denn es gab einige äußerst schockierende Dinge. Für mich war das Schockierendste, dass die Geheimdienste sofort hergingen und DIREKT in der Öffentlichkeit einen gewählten Präsidenten vor seiner Amtseinführung frontal mit diesem fragwürdigen Dossier über das russische Hotel angriffen. Ich meine, diese Dinge sind wie Beweise für etwas sehr Tiefgreifendes und sehr Hässliches, das jetzt deutlich sichtbar wird: Das Böse, das im Schatten geblieben ist, fürchtet sich nicht mehr vor der Entlarvung. Das hat mir Schauer über den Rücken gejagt! Es ist, als gäbe es in den Hallen der Psychopathen einen offenen Krieg, und es ist ihnen egal, wer sie sieht oder kennt, weil sie davon überzeugt sind, dass die Programmierung der Bevölkerung abgeschlossen ist.

A: Ja. Die Implikationen sind schwerwiegend und dramatisch über das hinaus, was sofort ersichtlich ist. Aus unserer Sicht ist die Tragweite in der Tat erschreckend. Beobachtet, wie sich all das abspielt. Die unwiderstehliche Kraft hat das unerschütterliche Objekt getroffen. Wer ist schlauer?

F: (Pierre) Das heißt also, Trump hat seinen Krieg gegen den Tiefen Staat noch nicht verloren.

(L) Ich denke, er muss [einen Schritt] zurückgehen und umdenken. Er dachte, es würde einfacher werden, und jetzt denkt er um, weil sie ihn ausgebremst haben. Und ich glaube nicht, dass er gerne verliert.

(Pierre) Und auch zwischen den Zeilen sagen, dass er nicht so dumm ist. Vielleicht ist er am Ende im Vergleich zum Tiefen Staat schlauer.

(L) Es wird interessant sein zu sehen, wie das alles ausgeht. Aber das war ein absolut beispielloses Verhalten.

(Pierre) Er kommt mir so verloren vor. Er sieht so aus, als ob er fast ganz alleine steht. Die Leute in seiner eigenen Partei, in der CIA, in den Medien sind alle gegen ihn. Er scheint in dieser gigantischen Schlacht fast allein zu kämpfen.

(Chu) Allein die Tatsache, dass er gewählt wurde, war erschreckend genug. Und die Rede, die er hielt,... so eine Rede hatte es seit Kennedy nicht mehr gegeben.

(L) Ja, ich meine, er hat in seiner Antrittsrede im Grunde den Fehdehandschuh hingeworfen. Warten wir ab, was passiert. Es wird interessant werden. Nächste Frage?

(PoB) Wer steckte hinter der Explosion in der Ukraine?

A: Das wäre vielsagend, aber ein Hinweis: Insider-Job.

F: (Pierre) Jemand von der ukrainischen Regierung?

(L) Sawtschenko!

A: Nahe dran!

F: (Joe) Jemand, der sich mit der Bevölkerung von Noworossija oder Donezk verbündet hat.

(L) Ich glaube nicht, dass die Ukrainer mit ihrer Regierung glücklich sind. Es gibt eine kleine Gruppe von sehr lautstarken Rechtsextremen, die viel Aufmerksamkeit und die ganze Sendezeit im Fernsehen erhalten. Sie sind brutal wie Nazi-Braunhemden. Der Rest des Volkes leidet. Sie haben keine Heizung, sie haben kein Geld, sie haben keine Arbeit, die Hälfte von ihnen hat wahrscheinlich kein Essen, sie haben keine Rente... Alles ist einfach zum Teufel gegangen. Ich denke also, dass die große Mehrheit, vielleicht 80-90% des ukrainischen Volkes, mit der gegenwärtigen Situation und der Regierung wirklich unzufrieden ist. Die Menschen wandern scharenweise aus und gehen nach Russland.

(PoB) Ich denke, es ist wahrscheinlicher, dass es jemand ist, der ihnen Waffen verkaufen will.

(L) Ihnen mehr Waffen verkaufen will, wenn sie kein Geld haben?

(PoB) Nun, sie haben etwas Land, das sie noch zum Tausch verkaufen können, oder...

(L) Das glaube ich nicht.

A: PoB ist zu verschwörerisch!

F: (L) Das ist eine Verschwörung zu weit.

(PoB) Es gibt kein "zu weit" in dieser Welt!

(L) In Ordnung, ist das alles?

(Data) Ein Forscher, der mit der Bewegung in Verbindung steht, die sich mit dem elektrischen Universum befasst, hat empirische Beweise dafür vorgelegt, dass die Sonne aus flüssigem metallischem Wasserstoff besteht, was bedeutet, dass die Sonne tatsächlich eine hochleitfähige Flüssigkeit ist. Ist das wahr?

A: Ja

F: (Data) Es ist also kein Gas. Es ist flüssig.

A: Ja

F: (Galatea) Es ist also im Grunde wie ein schwimmender Vulkan, oder wie Lava?

A: Ja

F: (Pierre) Ja, es ist ein riesiger kreisförmiger Vulkan, der gelb ist. (Lachen)

(L) In Ordnung, wir sind fast mit allen Kristallen fertig, und wir danken euch sehr freundlich für all eure Hilfe in dieser Hinsicht. Wir werden die letzten wahrscheinlich in den nächsten Tagen fertigbekommen, wenn ich mich selbst beieinander halten kann. Dann werden wir wohl mit unserer Crystal Network Radio-Show beginnen. Ich denke, wir werden vielleicht auch versuchen, etwas Online-Channeling einzuführen. Was haltet ihr davon?

A: Yeehaw!

F: [Lachen] (L) Also gut, gute Nacht.

A: Auf Wiedersehen.

ENDE DER SITZUNG
 
Top Bottom