Session vom 22. Februar 2020

Aiming

The Living Force
Here is the latest session translated into German. Please post your comments in the original session thread.

Hier ist die neuste, ins Deutsche übersetzte Session. Postet eure Kommentare bitte wie immer im ursprünglichen Session Thread.


Session Datum: 22. Februar 2020

Laura, Andromeda und Artemis am Brett

Pierre, Joe, Chu, Ark, PoB, Scottie, Gaby, Niall, The Lunar Module, Princess Leia, Pikabu zee Cat

F: (L) Dies ist der 22. Februar 2020. Das ist also 2-2-0-2-2-0-2-0. Solche Zahlen sind gut. Wir haben hier die übliche Mannschaft. [Anwesenheit wird überprüft]

A: Hallo an die Kinder der Zukunft.

F: (L) Und wen haben wir heute Abend bei uns?

A: Roialiaea für euer Verständnis.

[Persönliche Fragen entfernt.]

F: (L) In Ordnung. Allgemeine Fragen? Oh! Ich möchte eine Anmerkung machen. In der letzten Session wurde uns gesagt, dass es im neuen Jahr richtig wild und haarig werden würde. Und in den ersten paar Wochen sind die Dinge einfach wie explodiert! Da war die Ermordung von Soleimani und dann das Auftauchen dieses neuen Coronavirus und der Abschuss eines Flugzeugs nach der Ermordung von Soleimani. Es ist schon bizarr, dass sie das Wort "chills" [Schauer, Schüttelfrost; adÜ] verwendeten, bei all diesen Menschen, die an diesem Virus erkranken und sehr starkes Fieber und Schüttelfrost bekommen...

A: Es kommt noch mehr!

F: (L) Ihr meint, dass dieses Jahr noch mehr Wahnsinn auf uns zukommt?

(Artemis) Es wird noch viel merkwürdiger werden!

A: Oh in der Tat! Ihr habt noch gar nichts gesehen!

F: (L) Oh Mann. [Lachen]

(Joe) Gebt uns einen Prozentsatz, mit dem das Coronavirus zu einer ECHTEN Pandemie wird, im Sinne von globalem Sterben VIELER Menschen.

A: Gering.

F: (Joe) Das habe ich mir gedacht. Es ist etwas anderes.

(L) Das heißt aber nicht, dass es nicht noch einen weiteren wirklich ernsthaften gibt, der auf uns wartet.

A: Ja

F: (Artemis) Es ist nur ein Vorbote der Pest.

(L) Er ist für uns nur zur Aufwärmung.

(Andromeda) Es ist der Filmvorspann! [Lachen]

(L) Ich habe einige Fragen zu dieser Angelegenheit mit Soleimani. Ich war wirklich, WIRKLICH wütend auf Trump über dieses Soleimani-Attentat. Ich meine, der Kerl schien so ein netter Kerl zu sein! Er sah wie ein netter Kerl aus!

(Joe) Er hatte ein komisches Auge.

(L) Nicht wahr?

(Joe) Aber war er es auch?

(L) Nun, die Frage ist, war er ein wirklich netter Kerl? Ich schätze, das ist keine Frage, die ich stellen sollte. Das ist ein Werturteil. Ähm...

(PoB) Nett zu Freunden, nicht nett zu Feinden.

A: Ja

F: (L) Okay. Also, was ich darüber gedacht habe, da der Iran auf die ganze Sache wirklich nur lauwarm reagiert hat... Ich meine, das sind die Dinge, die zu verdammten Kriegen führen! Die Ermordung von Erzherzog Franz Ferdinand hat den Ersten Weltkrieg ausgelöst!! Wie auch immer... Hier wird also dieser Kerl ermordet und wir haben noch keinen 3. Weltkrieg bekommen. Das fand ich also verdächtig. Und dann gab es diese schwache Gegenreaktion, die wie Weichspüler war.

(Pierre) Es war von Anfang an geplant.

(L) Ja, wie ein Drehbuch...

A: Hinterzimmer-Abkommen.

F: (L) Ihr meint also, dass Trump und die Iraner einen Hinterzimmer-Vertrag hatten, um diesen Kerl Soleimani auszuschalten, weil die Iraner ihn vielleicht wirklich loswerden wollten?

A: Ja

F: (PoB) Welche Iraner?

(Joe) Rouhani und der Ajatollah.

A: Ja

F: (Joe) Es wurde also aus der Sicht von Trump als eine Art Geschenk betrachtet, um die Israelis bei Laune zu halten?

(L) Er konnte eine großzügige Geste für seinen kriegstreiberischen Tiefen Staat machen und Israel beschwichtigen und der Iran wurde jemanden los, den sie immer mehr fürchteten.

A: Ja

F: (L) Aber trotzdem glaube ich nicht, dass die Ayatollahs die Guten waren. Also vielleicht war er ein guter Kerl. Ich meine, komm schon! Diese Leute (Muslime) bringen Frauen zum Tragen von...

(Joe) Nun... Nicht die Ayatollahs, aber...

A: Aber, aber! Man soll das Buch nicht nach seinem Einband beurteilen.

F: [Lachen] (Joe) Warum wurde das ukrainische Flugzeug abgeschossen? War es tatsächlich ein Versehen?

A: Nein

F: (Joe) War es so in der Richtung, wie wir gedacht haben? Wurde das Raketensystem getäuscht?

A: Die Systeme wurden von ruchlosen Agenten kooptiert.

F: (Joe) Und die wären vom Mossad?

A: Ja

F: (L) Unser Lieblingsgeheimdienst.

(Niall) Bedeutet das dann, dass dieselben Elemente im iranischen Regime, die einen Deal zur Ausschaltung Soleimanis gemacht haben, dazu beigetragen haben, dies zu vertuschen?

A: Ja

F: (Joe) Genau. Sie wollten kein großes Aufsehen darüber erregen. Es ging nicht darum, irgendeinen Konflikt auszulösen.

(L) War irgendjemand Wichtiges in diesem Flugzeug?

(Joe) Nicht wirklich.

(PoB) Hat sich etwas hinter dem Flugzeug versteckt?

A: Nein

F: (L) Okay, nächstes Thema? Ist das neue Coronavirus:
A) ein von Amerikanern oder Chinesen entwickelter Virus, wie eine ethnisch-spezifische Waffe
B) aus dem Weltraum
C) einfach ein natürlicher Entwicklungsverlauf viraler Evolution und/oder Mutation

(Andromeda) Oder:
D) eine Kombination aufgrund dieses Impfstoffs, der außer Kontrolle geriet und von sich aus mutierte

A: D

F: (L) Sie haben also mit der Herstellung von Impfstoffen herumexperimentiert und dabei ist etwas frei gesetzt worden...

(Artemis) ES IST ABGEHAUEN! [Lachen]

(Gaby) Es ist wie der Beginn eines schlechten Films.

(Andromeda) Und dann, als es einmal draußen war, mutierte es.

(L) Und da haben wir's.

(Niall) Erklärt das dann die chinesische Reaktion darauf?

A: Ja

F: (Joe) Sie sind beunruhigt darüber, aber es wird nicht groß zu irgendwas führen.

(L) Sie befürchten, dass es weiter mutieren und eine echte Pandemie auslösen könnte, aber die Wahrscheinlichkeit ist gering.

A: Ja

F: (L) Okay. Nächstes Thema. Oh, da war dieses seltsame Video, das Niall gefunden hat. Es war wirklich seltsam.


Cosmic phenomenon? Strange waves pulse through cloud in skies over northwestern Syria -- Sott.net


(Niall) Es ist ein Video, das vor ein paar Wochen angeblich irgendwo südlich von Aleppo zu sehen war. Das ist in der Nähe des großen Kriegsgebiets in Idlib. Es schaut in den Himmel, fixiert auf eine Wolke, und es gibt so etwas wie Wellen, die sich durch die Wolke ausbreiten.

A: Wir haben euch vor langer Zeit gesagt, dass es ein großes Portal über dem Nahen Osten gibt. Das war ein Durchbrechen des Vorhangs zwischen den Welten.

F: (L) Also... Kam etwas herein oder ging etwas von hier raus?

A: Kam herein!

F: (Artemis) Etwas kam rein... Macht euch auf das Schlimmste gefasst!

(Chu) Wie was z.B.?

A: Wir haben euch gesagt, dass es seltsame kosmische Phänomene geben würde!

F: (Pierre) Sie haben nicht gesagt, was hereingekommen ist.

(L) Ich denke, wir müssen abwarten und schauen.

(Joe) Es war der Krake. Godzilla!

A: Genaue Aufmerksamkeit hat euch geholfen, dies zu erkennen. Wartet auf mehr und beobachtet die Ergebnisse und Auswirkungen.

F: (Artemis) Warten wir also ab, was als nächstes passiert.

(L) Es wird verrückt, wisst ihr? Es wird wirklich merkwürdig. Also, nur als kleine Erinnerung für mich selbst daran, was wir hier eigenltich machen sollen... [Lachen]

A: FRV Modulation und Synchronisierung!

F: (L) Mit anderen Worten, wir sollen also unsere FRV - d.h. unsere Empfangsfähigkeit - modulieren, indem wir an uns selbst arbeiten und uns mit allen Mitgliedern der Gruppe synchronisieren, um... was?

A: Verankern der Frequenz der neuen Realität.

F: (L) Mit anderen Worten, es gibt eine Reihe möglicher neuer Realitäten, und es hängt davon ab... OK, ist es so, dass eine Gruppe eine Frequenz verankern, und damit das Muster der neuen Realität für alle bestimmen kann?

A: Nicht ganz. Es bestimmt, in welchen Zweig ihr euch bewegen werdet.

F: (L) Also ist die Verankerung einer Frequenz als Gruppe in gewissem Sinne nicht direkt wie die Schaffung der neuen Realität... Es ist eher wie ein Auswählen. Ist es das?

A: Ja ja ja

F: (L) Es ist also alles eine Frage der Wahl. Welche Realität will man erfahren? Und deshalb verändert man seine FRV oder man tritt in Verbindung mit anderen, von deren FRV man denkt, sie sei die richtige oder wünschenswerte oder was auch immer. Und dann beginnen alle zusammen zu schwingen. Nun, in diesem Buch "Reality Transurfing", das wir gerade gelesen haben, spricht er über diese Pendel, und was ihr sagt, hört sich gewissermaßen an wie das, was er als Pendel beschreibt. Er geht nicht darauf ein, was sie sind, aber er denkt, dass alle Pendel schlecht oder böse sind.

A: Er liegt falsch. Völlig falsch.

F: (L) Einige dieser pendelartigen Attraktoren können also gut sein?

A: In Wirklichkeit ganz wesentlich. Man muss sich entscheiden.

F: (L) Nun, sich zu Entscheiden, erinnert mich an das, was der Apostel Paulus sagte, als er davon sprach... Ich meine, im Grunde genommen ging es darum, seine Entscheidungen auf der Grundlage der unsichtbaren Welt oder der unsichtbaren Realitäten zu treffen. Auf eine komische Art und Weise hatte ich heute eine kleine Erkenntnis, denn ich versuchte zu verstehen, warum für Paulus der Tod seines Christus oder die Kreuzigung DAS Wichtigste war. Für ihn war es der Tod, nicht die Auferstehung. Mir kam schließlich in den Sinn, dass der Grund dafür, dass es so wichtig war, darin lag, dass sein Christus - und das ist nach Ansicht von Paulus - mit absolutem Glauben in den Tod ging, selbst im Angesicht dessen, dass alles falsch und gegen ihn gerichtet war. So wie es im Markus-Evangelium dargestellt wird, haben die Jünger es nicht nur nicht verstanden, er wird nicht nur missbraucht, gefoltert und von buchstäblich allen verleugnet... Ich meine, im Markus-Evangelium, dem ersten Evangelium, fliehen alle vor ihm. Alle. Da sind keine Frauen beim Kreuz. Da ist keine Anhängerschaft. Da ist niemand. Er hat das freiwillig getan - so wie es dargestellt wird und es ist eine Allegorie - weil sein Glaube an die unsichtbare Notwendigkeit und die andere Welt und an das, was nach dem Tod geschehen würde, so stark war, dass er es tun konnte und würde. Es ging um diesen Glauben, dass das Unsichtbare realer und beständiger war als die sichtbare Wirklichkeit. Liege ich richtig? Das Unsichtbare zu sehen ist der Schlüssel?

A: Ja

F: (L) Paulus ging es also darum, den edenischen Zustand der Menschheit wiederherzustellen. Er benutzt das Symbol als einen Menschen, den ersten Adam, und der Tod kam zu allen. Und dann kam durch einen Menschen das Leben zu allen. Es fiel mir auf, dass die Möglichkeit... Nun, die C's haben gesagt, als der Sündenfall geschah, geschah es allen. Es war nicht nur eine Person. Es ist allen passiert. Also scheint es mir, dass dieser ursprüngliche Mensch, welcher Adam ist, eine Repräsentation von allen ist. Es ist nicht nur ein einziger Mann, der alle ins Unglück gestürzt hat. Und sie haben gesagt, dass es die weibliche Energie war, die sich mit der STS-Realität verband. Ist es das, worum es hier geht, nur eben die Umkehrung dieses Prozesses? Mit anderen Worten, eine Gruppe von Menschen, die diese Art von Glauben besitzen, so dass sie trotz angesichts der Tatsache, dass alles buchstäblich schrecklich ist, wie in unserer heutigen Welt, dennoch an die andere Realität glauben, dass sie immer noch daran glauben, Gutes zu tun, das Richtige zu tun, liebevoll zu sein, dass sie diese ganze darwinistische materialistische Sichtweise nicht abkaufen, und dass sie im Grunde genommen diese Lügen nicht glauben und dadurch in der Lage sind, zu einem bestimmten Zeitpunkt, den Paulus als den Höhepunkt der Zeitalter [in dt. Bibeln auch 'Ende der Zeiten/Zeitalter', AdÜ] bezeichnet hat, in diesen edenischen Zustand zurückversetzt zu werden... mit anderen Worten, in eine 4D STO-Realität. Interpretiere ich das richtig?

A: Oh, das war wunderschön!! Wir sind beeindruckt!

F: (L) Nun, la-di-da! Darum geht es also im Grunde genommen bei der Verankerung der Frequenz. Und das ist Teil des inneren Zustandes, in dem sich die Menschen befinden müssen, um diese Frequenz zu verankern - diese Art von Glauben zu haben. Es geht nicht darum, wo man ist, sondern wer man ist und was man sieht? Sogar angesichts dessen, dass alles gegen deine Ansichten ist, gegen das, was du denkst, gegen das, was du herausgefunden hast...

(Joe) Sogar wenn Dinge im Inneren gegen einen selbst sind. Der innere Kampf. Man glaubt daran, dass wenn man tut, was 'es' nicht mag, dass man gewissermaßen etwas erreichen wird, das es wert ist.

(Andromeda) Genau.

(Joe) Es ist gleichzeitig innerlich und äußerlich.

(L) Es ist also nicht der Glaube AN Jesus, wie Ashworth betont. Es ist der Glaube VON Jesus, der ein Beispiel setzt. Und das Beispiel wurde in einer Metapher der Geschichte dieser Kreuzigung oder dieses Todes dargestellt, aber die Metapher stellt im Grunde die Kreuzigung eines jeden Menschen dar. Sie werden innerlich und äußerlich gekreuzigt, weil sie mit dieser Realität konfrontiert werden, die ihr Bewusstsein, ihre mehr oder weniger göttliche Verbindung, ihre spirituelle Verbindung ablehnt. Sie sagen, dass alles nur zufällige Mutationen und eine zufällige Evolution ist, und das ist falsch. Das ist die Große Lüge.

A: Ja. Wir können jetzt in den Ruhestand gehen!

F: [Lachen] (Niall) Das ist etwas, das Laura sagen würde. Hm...

(Artemis) Das warst DU, die da sprach! [Lachen]

A: Wir sind ihr auf einer anderen Ebene.

F: (L) Hat jemand noch irgendwelche anderen Fragen?

(Artemis) Wollt ihr nach Jordan Peterson fragen? Ist er euch überhaupt noch wichtig?

(L) Ja, das ist er. Es tut uns sehr leid, aber...

(Niall) Er hat einen Fehler gemacht.

(Joe) Und sie haben zuvor schon Leiden erwähnt. Ich glaube, er hat viel gelernt.

(Joe) Entsprechend eurer Analogie von Adam und dem ursprünglichen Sündenfall und so weiter, wie viele Seelen sind gefallen?

(L) Bei diesem Ereignis?

(Joe) Ja, war es eine endliche Zahl?

A: Nein.

F: (L) Ich würde sagen, es war eher so, dass eine Gruppe von ihnen eine Situation geschaffen hat, die eine Falle gestellt hat und dann begannen sie sich zu vermehren und immer mehr in die Falle zu locken. Es wurde einfach wie... zu einem schwarzen Loch.

(Joe) Ja, das meine ich, aber wie eine ursprüngliche...

(L) Eine ursprüngliche Gruppe?

(Joe) Ja. In gewissem Sinne, wenn man es umdreht, wie wenn man eine Gruppe hat, die jetzt eine Vorhut der neuen Realität ist und die in einem gewissen Sinne führt, oder wie sie in der letzten Sitzung über die Rettung von Anderen gesagt haben... Verbreitung von Informationen...

(L) Mit anderen Worten, wie viele Seelen existierten in der 4D STO-Realität, die zu dem Zeitpunkt... Ich glaube, sie... Nein, das haben sie nicht. Wir haben diese Frage nie gestellt.

(Joe) Es ist wahrscheinlich viel komplizierter als das. Ich habe gedacht, dass es sich nicht ändert, wisst ihr was ich meine? Dass es...

(L) Die Sache ist die, es könnte tatsächlich buchstäblich ein Paar gewesen sein, welches die...

(Joe) Die Sache ins Rollen gebracht hat...

(L) Genauso wie eine Person, die mit gutem Beispiel voranginge, die Sache andersherum ins Rollen bringen könnte. Auch wenn wir diese Dinge also als Metaphern verstehen, kann das alles durchaus mit einer sehr konkreten Gegebenheit verbunden sein, wisst ihr?

(Joe) Ja.

(L) Also gut. Wir verabschieden uns, es sei denn, ihr habt noch etwas hinzuzufügen.

A: Bewahrt alle den Glauben! Auf Wiedersehen.

ENDE DER SESSION
 
Top Bottom