Leckere Rezepte für bessere Gesundheit - Übersetzungen englischer Rezepte

Dirgni

The Living Force
FOTCM Member
Almond Cookies

Beorn said:
Being the cookie monster that I am I found this almond cookie recipe the other day and thought I would share it here. These are really easy to make and should only take a few mins.

Needed:

200g Almond Meal
Handful of almond slivers
2 Tablespoons of Ghee
2 Egg whites (you could try egg replacer if you are avoiding eggs)
2 Tablespoons xylitol

Put the Almond Meal, almond slivers and xylitol in a bowl.
Melt down the butter and mix in with dry ingredients.
Add egg whites.

On a greased tray place small scoops of the cookie dough(according to your desired size) and flatten with a fork.

I can't tell you what temperature to bake at as my oven has all the numbers rubbed off. I would say use a hot oven and wait till the edges of the cookies start to turn brown. I use my nose to tell me when they are ready.

Enjoy!
Nachdem ich das Plätzchenmonster bin, das ich bin, fand ich neulich dieses Rezept für Mandelplätzchen und dachte, ich sollte es hier teilen. Diese sind wirklich einfach zu machen und sollten nur wenige Minuten brauchen.

Gebraucht wird:

200g Mandelmehl
Eine Handvoll Mandelsplitter
2 Esslöffel Ghee
2 Eiweiß (Du könntest einen Ei-Ersatz probieren, wenn du Eier meidest)
2 Esslöffel Xylitol

Gib das Mandelmehl, Mandelsplitter und Xylitol in eine Schüssel.
Schmelze die Butter und mische sie mit den trockenen Zutaten.
Füge die Eiweiß hinzu.

Lege kleine Kugeln Plätzchenteig auf ein gefettetes Blech (je nach Deiner gewünschten Größe) und drücke sie mit einer Gabel flach.
Ich kann Dir nicht genau sagen bei welcher Temperatur man das bäckt, weil bei meinem Herd alle Zahlen schon abgerieben sind. Ich würde sagen ein heißes Rohr und warte bis die Ränder der Plätzchen anfangen braun zu werden. Ich verwende meine Nase um festzustellen wenn sie fertig sind.

Lass sie Dir schmecken!
 

Dirgni

The Living Force
FOTCM Member
Beef Ribs with Coconut Milk - Rinderrippchen mit Kokosmilch

irjO said:
Here I bring you a recipe that I love to cook, my mother taught me this one, this is beef ribs with coconut milk, is delicious and easy to make, you will need:

- Beef ribs (in short portions)
- Coconut milk (preferably homemade)
- Sea salt
- Garlic
- 1/2 onion
- Mushrooms (previously steamed)

First grab a large pot (size depends on how much you want to make) and filled halfway with water, put the ribs in and boil the pot over low heat until the pot boils water to evaporate completely.

Then throw him coconut milk to fill half of the pot, and put to boil over low heat to evaporate almost all the milk (do not let dry completely), then you throw into the pot two cloves of garlic well distributed between the ribs, then cut the half onion in very small portions and then put it in the pot, do the same with the mushrooms (but cut them in half, not necessarily in small portions) and finally put a little sea salt (small spoon size) to flavor and stir well. ya'll know it will be ready when you feel the smell and see the ribs really soft..

Bon appetit! :)
Hier gebe ich Euch ein Rezept, das ich gern koche. Meine Mutter lehrte es mich. Dies sind Rinderrippchen mit Kokosmilch. Sie sind lecker und leicht zu machen. Du brauchst:

- Rinderrippchen (in kurzen Stücken)
- Kokosmilch (möglichst selbstgemacht)
- Meersalz
- [2 Zehen] Knoblauch
- 1/2 Zwiebel
- Champignons bzw. Pilze (vorher gedünstet)

Als erstes nimm einen großen Topf (die Größe hängt davon ab, wieviel man machen möchte) und fülle ihn zur Hälfte mit Wasser. Lege die Rippchen hinein und lasse das Ganze mit niedriger Hitze köcheln bis das kochende Wasser im Topf vollständig verdampft ist.

Dann fülle den Topf zur Hälfte mit Kokosmilch und lasse alles mit niedriger Hitze köcheln bis die Milch fast vollständig verdampft ist (nicht vollständig trocken werden lassen). Dann gib zwei Zehen Knoblauch in den Topf, gut verteilt zwischen die Rippchen [kleingeschnitten oder ausgedrückt?]. Dann schneide die halbe Zwiebel in sehr kleine Stückchen und gib sie dann in den Topf. Mache dasselbe mit den Pilzen (aber schneide sie in Hälften und nicht unbedingt in kleine Stückchen) und schließlich gib ein wenig Meersalz dazu (Teelöffel) dazu um es zu würzen und rühre gut um. Du wirst wissen wenn es fertig ist wenn du den Geruch riechst und siehst, dass die Rippchen wirklich weich sind.

Bon appetit! :)
 

Dirgni

The Living Force
FOTCM Member
Cinnamon chocolate chip (or raisin chopped nut) cookies (GF) -
Zimt-Schoko-Chip Plätzchen oder Rosinen-Nuss Plätzchen (glutenfrei)


Prodigal Son said:
Cinnamon chocolate chip (or raisin chopped nut) cookies (GF)

Ingredients:

Bowl 1
2 Cups (300g) Gluten free flour mix*
2 tsp baking powder
1/2 tsp baking soda
1/2 tsp salt
1 1/2 tsp cinnamon
3/4 Cup cane sugar

Bowl 2
1/4 Cup maple syrup
1/2 Cup (125g) melted butter (use a bain-marie to melt the butter, using a low heat)
1/4 Cup grapeseed oil
1 Tbsp vanilla essence
1/2 Cup (100g) chopped chocolate (or, 50g raisins and 50g chopped nuts (pecan or walnut))

Method: (makes about 20-22 cookies)

Preheat oven to 180C (356 F)
Mix dry ingredients thoroughly (Bowl 1)
Mix wet ingredients, when melted butter has cooled (Bowl 2)
Add dry ingredients (Bowl 1) slowly to wet ingredients (Bowl 2) and mix together to form a dough – using a dessert spoon if you do it by hand
Cover two baking trays with parchment paper
Form dough balls (small – from a heaped dessert spoon)
Place dough balls (5cm / 2" apart) on the baking trays, and flatten each one slightly with the palm of the hand (=2cm / 0.8" thickness)

Place trays in the oven and bake for 11mins
Take the baking trays out of oven, and cool the cookies in the trays for 5mins, or until firm enough to move with a spatula
Transfer cookies to wire racks to completely cool (10-15 mins)
Store in airtight container, in a fridge.

*Gluten-free flour mix

Brown rice flour 440g (approx. 3 Cups + 2 Tbsp)
Potato starch 210g (approx. 1 3/4 Cups)
Tapioca starch 75g (approx. 1/2 Cup)
Arrowroot powder 35g (approx. 1/4 Cup)
Total 760g
Zimt-Schoko-Chip (oder Rosinen-Nuss) Plätzchen (glutenfrei)

Zutaten:


Schüssel 1:
- 300 Gramm (2 Tassen) glutenfreie Mehlmischung*
- 2 TL Backpulver
- 1/2 TL Natron
- 1/2 TL Salz
- 1 1/2 TL Zimt
- 170 Gramm (3/4 Tasse) Rohrzucker

Schüssel 2:
- ca. 78g (1/4 Tasse) Ahornsirup
- 125 Gramm (1/2 Tasse) geschmolzene Butter
(verwende ein Wasserbad um die Butter bei niedriger Temperatur zu schmelzen)
- 125 Milliliter (1/4 Tasse) Traubenkernöl
- 1 EL Vanilleessenz ("Vanille-Aroma")
- 100 Gramm (1/2 Tasse) gehackte dunkle Schokolade
(oder 50 Gramm Rosinen und 50g gehackte Nüsse (Pekannuss oder Walnuss))

Zubereitung: (ergibt ungefähr 20-22 Plätzchen)

Den Ofen auf 180°C vorheizen (356 F)
Mische die trockenen Zutaten gründlich (Schüssel 1)
Mische die feuchten Zutaten, wenn die geschmolzene Butter abgekühlt ist (Schüssel 2)
Gib die trockenen Zutaten (Schüssel 1) langsam zu den feuchten Zutaten (Schüssel 2) und verrühre sie zu einem Teig – verwende einen Dessertlöffel wenn es mit der Hand gemacht wird
Belege 2 Backbleche mit Backpapier
Forme Teigbällchen (klein – von einem gehäuften Dessertlöffel)
Lege die Teigbällchen (5cm auseinander) auf die Backbleche, und mache jedes mit der Handfläche leicht platt (= 2cm Dicke)

Schiebe die Bleche in den Ofen und backe 11 Minuten lang
Nehme die Backbleche aus dem Ofen und lasse die Plätzchen auf den Blechen 5 Minuten abkühlen oder bis die fest genug sind um sie mit einer Spatel bewegen zu können.
Dann die Plätzchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen (10-15 Minuten)
In einem luftdichten Behälter im Kühlschrank lagern.

* Glutenfreie Mehlmischung

Braunes Reismehl 440 Gramm (ca. 3 Tassen + 2 EL)
Kartoffelmehl 210 Gramm (ca. 1 3/4 Tassen)
Tapiokastärke 75 Gramm (ca. 1/2 Tasse)
Pfeilwurzelpulver 35 Gramm (ca. 1/4 Tasse)
Insgesamt 760 Gramm
 
Top Bottom